Geschüttelt oder gerührt?

»In intentional camera movement (ICM), a camera is moved during the exposure for a creative or artistic effect. This causes the image points to move across the recording medium, producing an apparent streaking in the resulting image.«

Quelle: Wikipedia


Möchtest du künstlerische Fotos mit stimmungsvoller Atmosphäre produzieren, die vor allem durch ihre Farben und durch ihren gewissen Grad an Abstraktheit wirken? Soll das auch mit einer einfachen Kamera möglich und die dazu notwendige Kamera-Maltechnik schnell erlernbar sein? Bist du spiel- und experimentierfreudig? – Dann ist diese Art der Fotografie genau richtig für dich!

 

Das Zauberwort für diesen fotografischen Freejazz heißt: ICM bedeutet Intentional Camera Movement oder Gestische Fotografie, d. h. die Kamera schwenken während der Aufnahme. Was einfach klingt wird selten gut... Ein Meister darin, dessen emotional ansprechende Bilder ich sehr bewundere, ist Erik Malm aus Schweden. Es gibt mittlerweile auch ein vierteljährlich erscheinendes digitales Magazin zum Thema, das ICM Photography Magazine.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0